EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004

Deine Fluggastrechte

Brüssel macht’s möglich: Als Passagier hast Du nach EU-Recht bei Flugunregelmäßigkeiten, wie Verspätungen oder Flugausfällen klar definierte Rechte! Dafür sorgt die im Frühjahr 2004 eingeführte Fluggastrechteverordnung (261/2004). Sie ist Basis für die Regelung von Entschädigungsfällen zwischen Fluggesellschaften und Passagieren. Die Verordnung tritt in Kraft, wenn: 

  • Dein Flug von einem Flughafen innerhalb der Europäischen Union gestartet ist, oder
  • Dein Flug außerhalb der EU begonnen hat, der Ankunfts-Airport jedoch innerhalb der EU liegt UND die durchführende Fluggesellschaft ihren Hauptsitz in einem Land der Europäischen Union hat.

Kriterien zur Entstehung Deines Anspruchs auf Entschädigung

Dabei regelt die Fluggastrechteverordnung etwaige finanzielle Ausgleichszahlungen, die Passagiere von Airlines unter bestimmten Umständen einfordern können.

Damit ein Anspruch gemäß Fluggastrechteverordnung besteht, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Entschädigung berechnen

Die Entschädigungshöhen gemäß EU-Fluggastrechteverordnung

Sofern einer der genannten Punkte auf Deine Reisesituation zutrifft, steht Dir folgender Ausgleichsanspruch gemäß Fluggastrechteverordnung zu:

Entschädigung berechnen

Kein Anspruch bei außergewöhnlichen Umständen

Liegen jedoch nachfolgende, in der Fluggastrechteverordnung geregelte „außergewöhnliche Umstände“ vor, ist die Fluggesellschaft von der Pflicht zur Entschädigungszahlung befreit:

Näheres dazu findest Du hier: Außergewöhnliche Umstände

Technischer Defekt – kein außergewöhnlicher Umstand

Ein technischer Defekt, die nicht rechtzeitige Enteisung eines Flugzeugs, die Erkrankung eines Crew-Mitglieds oder auch die Kollision mit einem Treppenfahrzeug sind keine außergewöhnlichen Umstände. Somit besteht auch in diesen Fällen ein Anspruch auf Entschädigung gemäß EU-Verordnung.

Für mehr Informationen klicke hier: Technischer Defekt

Entschädigung berechnen

Recht auf Betreuungsleistungen

In der EU-Verordnung ist auch eindeutig geregelt, ab wann Dir welche Betreuungsleistungen zustehen.

Deine zu erwartenden Betreuungsleistungen orientieren sich an der gebuchten Strecke:

  • Ab mehr als zwei Stunden Wartezeit am Abflughafen bei einer Flugstrecke bis zu 1.500 km
  • Ab mehr als drei Stunden Wartezeit am Abflughafen bei Flügen innerhalb der EU mit einer Flugdistanz von mehr als 1.500 km
  • Bei allen Flügen mit einer Flugstrecke von 1.500 und 3.500 km
  • Bei mehr als vier Stunden Wartezeit bei Flugdistanzen von mehr als 3.500 km

Diese Betreuungsleistungen stehen Dir zu:

  • Verpflegung: Essen und Getränke
  • Unterkunft: Hotelunterbringung ab einem Aufenthalt von einer Nacht (oder Rückerstattung von Hotelkosten)
  • Transfer: Beförderung zwischen Flughafen und Hotel
  • Kommunikation: Zwei Telefongespräche zu führen, Faxe oder E-Mails zu versenden

Hier geht es zu den Betreuungsleistungen.

Mann in Flughafenwartehalle

Entschädigung berechnen

Recht auf Erstattung oder Ersatzbeförderung

Als Fluggast mit einer Flugunregelmäßigkeit kannst Du zwischen folgenden Optionen wählen:

  • Rückflug zum ursprünglichen ersten Abflugort zum frühestmöglichen Zeitpunkt
  • Anderweitige Beförderung zum Endziel zum frühestmöglichen Zeitpunkt
  • Anderweitige Beförderung zum Endziel zu Deinem Wunschzeitpunkt
  • Rückzahlung der Ticketkosten binnen 7 Tagen

Weiterführende Themen zu Deinen Fluggastrechten:

Einfach Flugnummer &
Abflugdatum eingeben



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Finanztip.de
Ausgezeichnet.org