Alleine reisen ist langweilig? 5 Gründe für den Solo-Urlaub

Wer reist denn schon gerne alleine? Die Antwort auf diese Frage ist komplexer als gedacht: Es gibt erstaunlich viele Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen alleine Urlaub machen. Die einen möchten einfach mal von allem Abstand nehmen und ganz in Ruhe den Alltagsstress abschütteln. Die anderen sind darauf erpicht, möglichst viele neue Bekanntschaften zu schließen. Das ist viel einfacher, wenn man alleine reist. Für jeden von ihnen gab es ein erstes Mal, das zuerst einige Überwindung gekostet hat. Wahrscheinlich stehst Du heute genau an diesem Punkt und brauchst ein wenig Motivation, um diesen mutigen Schritt zu tun: Wir liefern Dir 5 gute Gründe, Dich allein auf den Weg zu machen.

 

     1. Ein Kick für Dein Selbstbewusstsein

Wer alleine Urlaub macht, der muss sich unweigerlich auch selbst zurechtfinden: am Flughafen, beim Transfer und auch am anvisierten Reiseziel. Wahrscheinlich kommen in Dir jetzt schon Zweifel auf, ob Du am Airport das richtige Gate findest und pünktlich zu Deiner Maschine kommst. Vielleicht, so denkst Du, verpasst Du auch den Bus zum Hotel oder Dir stellen sich andere Probleme entgegen, die Du nicht lösen kannst. Eines können wir Dir jetzt schon sagen: Mit hoher Wahrscheinlichkeit geht alles gut – und Du wirst hinterher sehen, wie souverän Du jeden einzelnen Schritt gemeistert hast. Das tut dem Selbstbewusstsein enorm gut und unterstützt Dich dabei, auch in anderen Bereichen furchtlos Entscheidungen zu treffen. Alleine zu reisen, ist einfach!

 

  1. Ein Ego-Trip ohne Nörgeleien

Wenn Du Hand in Hand mit Deinem Partner oder Deiner Partnerin auf der Hafenmauer oder im Café sitzt, hat niemand einen Grund, Dich anzusprechen. Bist Du aber alleine in den Urlaub geflogen, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass andere Menschen, die ebenfalls solo sind, Deine Nähe suchen. Aber auch Du selbst hast einen guten Grund, Dich nach neuen Kontakten auszustrecken: Irgendwann sehnst Du Dich vermutlich nach einem Gesprächspartner und schaust Dich nach sympathischen Leuten um. Hieraus wächst eine spannende Chance, nicht nur frische Bekanntschaften zu schließen, sondern eventuell auch neue Freunde zu finden. Beziehungen lassen sich heute zum Glück auch weiterführen, wenn alle wieder zu Hause sind. Schließlich leben wir in digitalen Zeiten.

 

  1. Eine Chance für neue Kontakte

Wenn Du Hand in Hand mit Deinem Partner oder Deiner Partnerin auf der Hafenmauer oder im Café sitzt, hat niemand einen Grund, Dich anzusprechen. Reist Du aber alleine, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass andere Menschen, die ebenfalls solo sind, Deine Nähe suchen. Aber auch Du selbst hast einen guten Grund, Dich nach neuen Kontakten auszustrecken: Irgendwann sehnst Du Dich vermutlich nach einem Gesprächspartner und schaust Dich nach sympathischen Leuten um. Hieraus wächst eine spannende Chance, nicht nur frische Bekanntschaften zu schließen, sondern eventuell auch neue Freunde zu finden. Beziehungen lassen sich heute zum Glück auch weiterführen, wenn alle wieder zu Hause sind. Schließlich leben wir in digitalen Zeiten. 

 

  1. Ein Booster für Deine Achtsamkeit

Kennst Du das? Wenn Du mit Freunden unterwegs bist, konzentrierst Du Dich meistens auf euer Gespräch – und Dir entgeht das meiste, was um euch herum passiert. Auf Deinem Solo-Urlaub eröffnet sich Dir die Möglichkeit, wieder neue Achtsamkeit zu lernen. Sieh Dich in der unbekannten Umgebung um, achte auf feine Nuancen, genieße das schöne Panorama. Entdecke angenehme Düfte in der Luft, lausche auf ferne Musik. Lass dies alles durch Deine Seele strömen und freu Dich darüber, dass niemand Dich von diesen Empfindungen ablenkt. Wenn Du eine bestimmte Situation unbedingt mit einem vertrauten Menschen teilen möchtest, dann kannst Du immer noch zu Deinem Smartphone greifen. Alleine zu reisen, bedeutet nicht allein zu sein. Aber denke daran: Dieser Urlaub ist in erster Linie ein Geschenk an Dich. 

 

  1. Ein intensiver Sprachkurs

Allein Urlaub zu machen, das bedeutet meistens, offener für die Kommunikation mit Fremden zu sein. Zwangsläufig kommst Du auch mit Einheimischen in Kontakt oder mit anderen Touristen, die nicht aus Deinem Heimatland stammen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass nicht jeder von ihnen Deutsch spricht. Nutze diese interessante Gelegenheit, Deine vorhandenen Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern oder eine neue Sprache rudimentär zu erlernen. Das macht in einer lebendigen Unterhaltung nicht nur viel Spaß, sondern kann Dir später auch nützlich sein. Irgendwann kommt in Dir sicher das Gefühl auf, alles andere als verlassen zu sein. Wer sich entscheidet, alleine zu reisen, findet sich plötzlich mit der ganzen Welt verknüpft – und eben überhaupt nicht einsam. Diese Erfahrung solltest Du Dir wirklich gönnen!

 

 



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Ausgezeichnet.org