Reisen mit Tieren

Wohin mit dem Tier? Was ist bei Mitnahme überhaupt zu beachten? Wie wird es den Flug überstehen? Diese Frage stellen sich Haustierbesitzer vor ziemlich jeder Reise.


Fliegen mit dem Haustier – Stress oder Abenteuer?

In manchen Fällen ist es unvermeidbar, das Haustier mitfliegen zu lassen. Sei es ein längerer Auslandsaufenthalt, eine Auswanderung oder ein einfacher Familienurlaub, bei welchem das Fehlen des geliebten Begleiters undenkbar ist.


Welche Tiere mitfliegen dürfen

Generell gilt: für den Transport von Tieren gibt es keine allgemein gültigen Vorschriften – hier hat jede Fluggesellschaft ihre eigenen Regeln. Die meisten Airlines erlauben es, Hunde (bis auf einige Ausnahmen), Katzen, Frettchen, Kaninchen und Vögel zu befördern. Abhängig von Größe und Gewicht dürfen diese Tiere entweder in der Kabine als “Handgepäck” mitfliegen oder eben im Frachtraum als “Aufgabegepäck”. All dies sollte bereits bei der Planung der Reise bzw. der Buchung beachtet und gründlich recherchiert werden, um eine Ablehnung der Mitnahme des Tieres auszuschließen. Hier findest Du eine Übersicht zu den transportierenden Fluggesellschaften und deren Preise & Konditionen.

Übrigens: Ob das Tier mit in der Kabine befördert werden darf oder im Frachtraum platz nehmen muss, ist ganz simpel an den Maßen des Handgepäcks (meist bis zu 8kg) angelehnt.


Was bei der Planung zu beachten ist

Genauso, wie Du als Passagier einen Ausweis und ein Ticket benötigst, ist dies auch obligatorisch für das Tier. Du solltest also beim Check-In einen gültigen Heimtierausweis vorlegen können (mit Chipnummer), in welchem notwendige Impfungen aufgelistet sind. Welche Impfungen für die Einreise des Tieres nötig sind, entnimmst Du am besten der Internetseite des Konsulats der jeweiligen Destination.


Die richtige Wahl der Hundebox

Idealerweise gewöhnst Du den Hund im Voraus daran, in der Hundebox oder Hundetasche zu verweilen, in welchem er sich während des Fluges aufhalten muss. Die Hundebox sollte groß genug sein, dass der Hund ohne Probleme

  • aufrecht stehen und sitzen kann
  • sich drehen kann
  • eine natürliche Liegehaltung einnehmen kann

Hundebox am Flughafen

Des Weiteren ist die Beschaffenheit sowie die Verfügbarkeit von Nahrung ernst zu nehmen: So sollte die Hundebox bissfest sein (also keine Plastikbox), wasserdicht, auslaufsicher und mit Luftlöchern ausgestattet sein. Was außerdem in einer Hundebox nicht fehlen darf sind ein gefülltes Wasser- und Futter Behältnis.

Übrigens: Die Mitnahme von anerkannten Assistenzhunden ist bei den meisten Fluggesellschaften von den sonst üblichen Vorschriften befreit – diese Hunde fliegen umsonst und ganz bequem (unabhängig von ihrer Größe) in der Kabine mit.


Wie Fluggesellschaften sich auf Reisen mit Tieren einstellen

Auch wenn unsere Haustiere wie unsere Kinder sind und von uns auch so behandelt werden, solltest Du nicht davon ausgehen, dass sie von jedem so behandelt werden. Selbst die freundlichste Airline ist nicht immer freundlich zum Tier. Hierbei wird das Tier, welches im Frachtraum befördert wird, in Stresssituationen eben “nur” als Fracht angesehen und dementsprechend behandelt.

Vor einer solchen Reise solltest Du Dich unbedingt mit folgenden möglichen Gefahren und anderen negativen Aspekten auseinandersetzen:

  • Durch das Fehlen der Klimatisierung im Frachtraum, kann es dort bei Verspätungen zu Extremtemperaturen zu kommen
  • Nicht selten werden in Frachträumen Pestizide versprüht, um die Einfuhr von Insekten und Kakerlaken zu verhindern
  • Stresssituationen können in extremen Fällen beim Haustier einen Herzstillstand verursachen
  • Von Beruhigungsmitteln soll generell bei Tieren abgesehen werden

Sofern möglich, entscheidest Du Dich alternativ für eine Autoreise oder doch lieber eine Unterbringung des geliebten Tieres bei Bekannten oder in der Hundepension.


Express-Entschädigung – der einfache & schnelle Weg zum Geld

Wir meinen: „Entschädigen sollte nicht lange dauern“. Daher kaufen wir den Fluggästen ihren Ausgleichsanspruch, den sie womöglich aufgrund eines verspäteten, annullierten oder überbuchten Fluges gegen die Airline haben, einfach ab und versuchen anschließend auf eigenes Risiko, die Ansprüche gegen die Airline durchzusetzen. Der Kunde darf in jedem Fall sein Geld behalten und hat mit dem weiteren Prozedere nichts mehr zu tun. Unser Konzept wird belohnt: Mehr als 100.000 Flugreisende haben uns bereits vertraut. Unsere Express-Entschädigung haben rund 97% der Kunden auf dem unabhängigen Bewertungsportal ausgezeichnet.org mit der Bestnote „sehr gut / 5 von 5 Sternen“ bewertet (Stand: März 2019).


Mehr spannende Ratgeber-Themen:

Geld sofort -
jetzt Verfügbarkeit prüfen



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Finanztip.de
Ausgezeichnet.org