Singapore Airlines

IATA-Code

SQ

Heimatbasis

Singapur Changi

Allianz

Star Alliance

Dein Flug mit Singapore Airlines wurde annulliert?

Was viele nicht wissen: Auch eine Flugverspätung mit einer nicht-europäischen Fluggesellschaft, wie Singapore Airlines, ist in bestimmten Fällen entschädigungsfähig. Nämlich immer dann, wenn der Flug aus der EU startet. Doch ist die Kommunikation mit der Nicht-EU Airline meist noch aufwendiger, als mit einer europäischen oder gar deutschen Fluggesellschaft. Sofern Du aus der EU gestartet bist, ist der Ablauf bei EUflight jedoch immer der gleiche – egal, ob die Fluggesellschaft Ihren Sitz in der EU oder außerhalb hat. Einfach Deinen Fall auf unserer Website einreichen und innerhalb kurzer Zeit wissen, ob für Deinen Fall eine Express-Entschädigung verfügbar ist, oder nicht. Dann Verträge zurücksenden und Deine Express-Entschädigung abzgl. unserer Gebühr erhalten. Ganz einfach!

Entschädigung berechnen

Das Non-Plus-Ultra der Lüfte 

Singapore Airlines wird mit internationalen Preisen nur so überhäuft und darf sich aktuell als „weltbeste Airline“ bezeichnen. Das ergab jedenfalls das jüngste Skytrax-Ranking. Auch bekannt als „der Oscar der Lüfte“ basierte die Auszeichnung auf Umfragen von mehr als 20 Millionen Reisenden, die zwischen August 2017 und Mai 2018 mehr als 335 Fluggesellschaften bewertet haben. Ausschlaggebend für die enorme Beliebtheit der Airline sind nicht nur die bequemen Sitze, die Premium-Klassen das Essen oder die Bordunterhaltung — sondern vor allem der herausragende Service. Die Mitarbeiter von Singapore Airlines gelten als besonders gut geschult, freundlich und kompetent.  

Geschichte und Anfang der Airline

Die Anfänge von Singapore Airlines, kurz SIA, sind weniger spektakulär — dafür kurios. Aus einem Konsortium zweier Dampfschifffahrtsgesellschaften und zweier Fluggesellschaften, Imperial Airways und Malayan Airways Limited, entstand 1947 eine Mini-Fluggesellschaft mit einer Handvoll Propellermaschinen, deren Ziele vorwiegend ehemalige britische Kolonialstädte im Raum Südostasien waren. 1972 gründete sich daraus dann die heutige Singapore Airlines. Heute schwer vorstellbar, doch Singapur war zu der Zeit ein recht unbedeutender, regionaler Akteur mit wenig globalem Einfluss und einer überschaubaren Wirtschaft. Der Inselstaat sollte, genau wie seine nationale Fluggesellschaft, über die nächsten Jahrzehnte zu einem wichtigen Global Player heranwachsen.

Flugziele / Streckennetz

16.700 Kilometer am Stück: Seit Ende 2018 bietet SIA wieder die Strecke Singapur-New York an, den längsten Nonstopflug der Welt. Für die Passagiere des A350-900ULR bedeutet das 18 Stunden und 45 Minuten in der Luft ohne Zwischenlandung. Insgesamt fliegt Singapore Airlines rund 65 Ziele in 35 Ländern an. Neben Frankfurt wird in Deutschland noch München angeflogen. Beliebt ist hierzulande vor allem der Flug zwischen Frankfurt und New York.

Entschädigung berechnen

Beim Bordservice kaum zu schlagen

Beim Bordservice ist Singapore Airlines ein Pionier. Schon im Jahr 1951 bot sie als erste Airline freie Speisen und Getränke an. Es folgte viele weitere Meilensteine, unter anderem Satellitenkommunikation für alle Passagiere oder Film-Entertainment auf Abruf in jeglichen Klassen. Sie war auch die erste Fluggesellschaft, die kostenlose Kopfhörer und andere Freebies an Bord verteilte.

Mit dem Service „Book the Cook“ lassen sich individuell zubereitete Gourmetgerichte im Voraus buchen. Die Luxus-Klassen von Singapore Airlines gelten als das Non-Plus-Ultra. Jede First-Class-Kabine bietet eine Sitzfläche von 90 cm oder eine Bettlänge von 2,08 m.

Flotte

Ein wenig bekanntes Stück Geschichte der Luftfahrt: Singapore Airlines führte einst einen Concorde-Flug mit British Airways zwischen Singapur und London durch. Concorde-Dienste bei British Airways sollten ursprünglich nach Australien gehen und London-Bahrain-Singapur-Sydney verbinden. Dieses Projekt wurde aber nie vollständig realisiert. Nur drei Concorde-Flüge mit Singapore Airlines standen am Ende zu Buche. Auch weil Malaysia und Indien das Fliegen durch ihren Luftraum verboten hatten. Die „zu hohe Lautstärke“ der Flugzeuge wurde als Grund genannt.

Als Erstkunden des gigantischen Fliegers verfügt SIA heute über die zweitgrößte A380-Flotte der Welt. Nur Emirates hat noch mehr.Die Flotte umfasst aktuell etwas mehr als 110 Passagierflugzeuge und 7 Frachtmaschinen.

Fluggastfreundliche Gepäckvorschriften

Jeder Passagier der Economy Class hat die Möglichkeit, 7 kg Handgepäck und 30 kg Reisegepäck mitzunehmen. In den anderen Reiseklassen sind es entsprechend mehr.

Entschädigung berechnen

Daten & Fakten

IATA-CodeSQ
ICAO-CodeSIA
Gründung1972
SitzSingapur
HeimatflughafenSingapur Changi
Mitarbeiterca. 24.000 (Stand 2018)
Flotte113 Flugzeuge + 112 Bestellungen
AllianzStar Alliance
VielfliegerprogrammKrisFlyer/PPS Club
Websitewww.singaporeair.com

Deine Flugverspätung mit…

Wizz Air     Qatar     United Airlines     Emirates
Eurowings     LOT     British Airways     Delta
SWISS     Condor      Ryanair     AirFrance     Lufthansa
Austrian Airlines     Germania     Easyjet

 


 

Höhe der Ausgleichszahlung nach EU-Recht

Streckenlänge
Entschädigungshöhe

Kurzstrecke (bis 1.500 km)

250,00 EUR

Mittelstrecke (1.500 km - 3.500 km)

400,00 EUR

Langstrecke (ab 3.500 km)

600,00 EUR



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Finanztip.de
Ausgezeichnet.org
f