Organisatorische und operative Probleme

Ein operatives Problem ist meist ein organisatorisches Problem. Etwas in dem von der Airline geplanten Ablauf ist durcheinander gekommen und dies wirkt sich auf den Flugbetrieb aus. Hinter solchen operativen Problemen kann sich alles Mögliche verstecken. Defekte Flugzeuge, die plötzlich nicht mehr zur Verfügung stehen, falsche Planung von Personal, erhöhtes Reiseaufkommen in der Ferienzeit bzw. allgemein den Ablauf betreffende Umstände können ein solch operatives Problem darstellen.

 Operative Probleme liegen meist im Verantwortungsbereich der Airline

Es betrifft zum großen Teil die Organisation und Planung der Airline selbst und stellen somit keinen „außergewöhnlichen Umstand“ dar. In der Regel besteht also ein Anspruch auf Entschädigungsleistung gemäß der EU-Verordnung. Fluggäste können somit zwischen 250€ und 600€ Anspruch auf Entschädigung geltend machen. Vorausgesetzt: der Flug ist mit mindestens 3 Stunden Verspätung am Endziel gelandet. Die Summe hängt dabei von der Fluglänge ab.

Da sich hinter dem Begriff „operative Probleme“ jedoch alles Mögliche verstecken kann, kann dies nicht pauschal für jeden Fall entschieden werden und muss umfassend geprüft werden. Resultieren operative Probleme nämlich aus Umständen, die die Airline nicht zu verantworten hat – zum Beispiel aus Problemen mit der Flugsicherung, die den Flugplan der Airline durcheinanderbringen – müssen sie keine Entschädigung zahlen.

EUflight unterstützt mit Expertenwissen

Oft ist es nicht einfach herauszufinden, worauf die Fluggesellschaften genau abzielen, wenn sie von operativen Problemen reden. Genau da kommen wir ins Spiel. EUflight kann Ihnen helfen, in solchen Fällen die Situation besser einzuschätzen und anschließend gegen die Airlines vorzugehen, um eine Entschädigungszahlung zu erzielen. Unsere Expertise in diesem Bereich und die Kooperation mit erfahrenen Anwälten für Fluggastrechte erleichtert es uns, die Sachlage in solchen Fällen zu durchdringen und vor Gericht Erfolg zu haben.

 


Entscheide Dich jetzt für EUflight und Deine Sofortentschädigung!

EUflight bietet ausschließlich Sofortentschädigung an. Fluggäste müssen nicht – wie im Inkasso-Modell – oftmals Monate auf das Ergebnis der Bemühungen eines Fluggasthelfers warten, sondern erhalten ihre Entschädigung umgehend nach Annahme unseres Angebots. Das Besondere für den Verbraucher ist: Auch wenn EUflight den Anspruch gegen die Fluggesellschaft nicht durchsetzen kann, darf der Fluggast die ausgezahlte Entschädigung behalten, also auch im Falle einer Airline-Insolvenz. Seit der Gründung im Jahr 2016 haben mehr als 2.500 Kunden EUflight mit Bestnoten bewertet. Im Schnitt benoteten die Verbraucher das Portal mit 4,97 von maximal 5 Sternen auf ausgezeichnet.org (Stand Dezember 2018). Zudem wird EUflight exklusiv als Fluggast-Sofortentschädiger von Finanztip empfohlen.