United Airlines

IATA-Code

UA

Heimatbasis

Chicago

Allianz

Star Alliance

United Airlines – Pioniere und Pfennigfuchser

United Airlines gehört in den Vereinigten Staaten zu den der sogenannten „Big Four“-Fluggesellschaften (gemeinsam mit Delta, American Airlines und Southwest), die den Geschäftsreiseverkehr für einen Großteil des 20. Jahrhunderts dominierten. Nach wie vor gehört United, mit einer derzeitigen Flotte von 775 Flugzeugen, zu den wichtigsten und größten Fluggesellschaften weltweit. Nach Anzahl der Mitarbeiter ist United sogar die drittgrößte Fluggesellschaft der Welt mit insgesamt fast 87.000 Angestellten.


Geschichte von United Airlines

Ursprünglich war United Teil eines Unternehmens mit Flugzeugherrsteller Boeing. Die Vorgängergesellschaft, Boeing Air Transport, wurde im Jahr 1927 gegründet. Beide Unternehmen arbeiten auch heute noch eng zusammen. So wurde 1995 die erste Boeing 777 an United übergeben. Der erste Flug erfolgte von Washington D.C. nach London. Die 777 ist eine der herausragenden Erfolgsgeschichten der Passagierluftfahrt. 1584 Stück dieses Langstrecken-Großraumflugzeugs wurden bereits ausgeliefert.


Flotte

United Airlines ist mit fast 800 Flugzeugen am Himmel unterwegs. Mit Sitz in Chicago bleibt das Unternehmen dem amerikanischen Flugzeugbauer Boeing bis auf wenige Ausnahmen treu. Schon seit 2010 ist in vielen FLugzeugen Wi-Fi gegen Zahlung einer Gebühr verfügbar. In Flugzeugen ohne Bildschirme bietet United Airlines sogar teilweise das Unterhaltungsprogramm kostenlos über Wi-Fi auf dem eigenen Endgerät an.


Die ersten, die Stewardessen einsetzten – und Bordküchen hatten

Bereits ein Jahr nach der Gründung 1927 beförderte United seinen ersten zahlenden Fluggast. Sie war die erste Fluggesellschaft weltweit, die weibliche Flugbegleiter einsetzte, und das bereits im Jahr 1930.

1936 präsentierte United die erste kommerzielle Bordküche. Das Zeitalter des Passagierfluges hatte gerade erst begonnen, da servierte United seinen Gästen bereits warme Mahlzeiten an Bord, anfangs meist Brathuhn oder Rührei. United ist die älteste noch aktive kommerzielle Fluggesellschaft der USA.

United Airlines Flugezeug

istockphoto/meinzahn

Keine andere Airline weltweit soll mehr an zusätzlichen Kosten verdienen, als United. Ähnlich wie bei Billigfluggesellschaften müssen Passagiere aufpassen, um nicht in eine der vielen (Extra-)Kostenfallen zu tappen. Das günstigste verfügbare Ticket lässt einen nur ein einziges Gepäckstück mitnehmen. Und das muss klein genug sein, um unter den Sitz zu passen. Für alles andere muss zusätzlich gezahlt werden. Dass dies wirklich alles nur zum Wohle der Passagiere geschieht, wie United sagt, bleibt anzuzweifeln.


Im Jahr 2017 kam es für United zum PR-Supergau

Überhaupt scheinen United und Passagierfrust nur schwer trennbar. Ein Paradebeispiel dafür, dass bei United Gastfreundschaft anscheinend nicht immer großgeschrieben wird, ist der Fall eines Arztes, der 2016 unfreiwillig aus einer Maschine gezerrt wurde. Wie es dazu kommen konnte? Als Fluggästen des überbuchten United-Fluges 3411  am Airport in Chicago bis zu 1.000 US-Dollar Entschädigung für das Aufgeben des Sizplatzes angeboten wurden, meldetete sich niemand freiwillig. Vier Personen wurden daraufhin von der Crew ausgewählt, der Arzt David Dao Duy Anh weigerte sich aber und wurde gewaltsam von der Flughafenpolizei aus dem Flugzeug gezerrt. Die Szenen des Rauswurfs gingen um die Welt und das Ganze entwickelte sich zu einem nicht enden wollenden PR-Supergau.


Mitglied von StarAlliance

United ist Gründungsmitglied der Star Alliance, der ersten globalen Airline-Allianz. Zu den weiteren Mitgliedern gehören unter anderem Lufthansa, Austrian, LOT und SAS. United fliegt von vier deutschen Flughäfen direkt in die USA: Frankfurt, München, Tegel und Hamburg.


Daten & Fakten

IATA-Code UA
ICAO-Code UAL
Gründung 1926
Sitz Chicago, USA
Heimatflughafen Chicago
Mitarbeiter ca. 87.000
Flotte 775 Flugzeuge
Allianz Star Alliance
Vielfliegerprogramm MileagePlus
Website www.united.com

Wieso bereits mehr als 100.000 Reisende EUflight vertrauen 

Kunden möchten ihre Entschädigung bei verspäteten, annullierten oder überbuchten Flügen so einfach wie möglich erhalten. Mit Hilfe unseres Online-Formulars kann die Verfügbarkeit unserer Express-Entschädigung schnell und unverbindlich ermittelt bzw. beantragt werden. Mit Erhalt des Geldes geht jegliches Ausfall- und Prozesskostenrisiko der gerichtlichen Durchsetzung gegen die Airline zu 100% auf EUflight über. Der Flugreisende kann die Entschädigung sogar dann behalten, wenn die Airline zwischenzeitlich Insolvenz anmelden musste. Mehr als 100.000 Flugreisende haben uns bereits vertraut. Und rund 97% der Kunden gaben uns auf dem Bewertungsportal ausgezeichnet.org die Bestnote „sehr gut / 5 von 5 Sternen“. Zudem wird EUflight exklusiv von Finanztip als Express-Entschädiger empfohlen.


Weitere Fluggesellschaften

Deutschland

Europa

Weltweit


 

Alle Express-Entschädigungen auf einen Blick

Streckenlänge
Sofortauszahlungsbetrag

Kurzstrecke bis 1.500 km

145,88 EUR

Mittelstrecke 1.500 km - 3.500 km

233,40 EUR

Langstrecke ab 3.500 km

350,10 EUR

Geld sofort -
jetzt Verfügbarkeit prüfen



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Finanztip.de
Ausgezeichnet.org