Berlin-Tegel

IATA-Code

TXL

Passagiere pro Jahr

20 Mio.

Dein Flug am Flughafen Berlin-Tegel ist ausgefallen?

Als Passagier hast Du nach EU-Recht bei Flugunregelmäßigkeiten, wie Verspätungen oder Flugausfällen klar definierte Rechte. Leider wissen das immer noch nur die wenigsten. Dabei wurde die EU-Fluggastrechteverordnung bereits im Frühjahr 2004 eingeführt (261/2004). Sie ist Basis für die Regelung von Entschädigungsfällen zwischen Fluggesellschaften und Passagieren.

Die Verordnung tritt immer dann in Kraft, wenn:
– Dein Flug von einem Flughafen innerhalb der Europäischen Union gestartet ist, oder
– Dein Flug außerhalb der EU gestartet ist, der Ankunfts-Airport jedoch innerhalb der EU liegt UND die durchführende Fluggesellschaft ihren Hauptsitz in einem Land der Europäischen Union hat.

Entschädigung berechnen

Zeitreise der schlechten Art: Flughafen Berlin-Tegel

Natürlich lieben ganz viele Berliner ihren TXL. Das hat auch historische Gründe: Jahrzehnte war er für West-Berlin das sichere Tor raus aus der eingemauerten Stadt. Doch selbst die größten Tegel-Fans können nicht leugnen, dass der Flughafen schwer in die Jahre gekommen ist. Tegel, im Norden der Stadt gelegen, gilt als zu alt, zu klein und problembehaftet. Eigentlich sollte er gar nicht mehr geöffnet sein. Doch der Bau des neuen Berliner Airports will bekanntlich nicht so recht vorankommen. Schon im Jahr 2011 hätte der neue Airport eröffnet und Tegel damit geschlossen werden sollen.

Die meisten Gäste können Tegel nur wenig abgewinnen: In dem internationalen Bewertungsportal, das von der Londoner Unternehmensberatung Skytrax betrieben wird, erhält der Berliner Flughafen Tegel nur drei von möglichen zehn Punkten. In einer Riege mit Flughafen wie Manila (Philippinen) oder Odessa (Ukraine). Bei den Bewertungen wird eines deutlich: So eine Anlage hätten die internationalen Touristen in der Hauptstadt der größten europäischen Wirtschaftsnation nicht erwartet.

Anbindung & Terminals

Was für ihn spricht sind seine zentrale Lage. Auch die kurzen Wege im sechseckigen Terminal A sind hervorzuheben. Das Gebäude galt zu seiner Zeit als kleine architektonische Sensation. Heutzutage legen Airports bekanntlich eher Wert darauf, dass Passagiere an so vielen Shops wie möglich entlang geführt werden.

Seit 1948 ist der Flughafen in Betrieb und hat im vergangenen Jahr knapp 20,5 Millionen Gäste begrüßt. Das sind achtmal so viele Passagiere wie die 2,5 Millionen im Jahr, von denen die ursprüngliche Planung für den 1974 eröffneten Neubau ausging. Gemessen am Passagieraufkommen lag der Flughafen damit an vierter Stelle in Deutschland.

Erschwerte Ab- und Anfahrt: Der Flughafen Tegel verfügt über keinerlei Anbindung an die Berliner U-, S- oder Straßenbahn. Es existieren nur Busverbindungen zum Flughafen.

Entschädigung berechnen

Daten & Fakten

IATA-CodeTXL
ICAO-CodeEDDT
AdresseSaatwinkler Damm, Berlin
Eröffnung (Datum)1948
Entfernung vom Stadtzentrum11 km
Passagiere pro Jahrca. 20 Mio (2017)
Flugbewegungen pro Jahr1ca. 170.000 (2017)
Mitarbeiterca. 7.000
Websitewww.berlin-airport.de
Terminals5

 

 

Höhe der Ausgleichszahlung nach EU-Recht

Streckenlänge
Entschädigungshöhe

Kurzstrecke (bis 1.500 km)

250,00 EUR

Mittelstrecke (1.500 km - 3.500 km)

400,00 EUR

Langstrecke (ab 3.500 km)

600,00 EUR



oder ohne Flugnummer fortfahren.

Finanztip.de
Ausgezeichnet.org
f